Beiträge zur Verbesserung der Gebrauchstüchtigkeit der by Prof. Dr.-Ing. H. Sommer, Dr. H. Mendrzyk, Dr.-Ing. R.

By Prof. Dr.-Ing. H. Sommer, Dr. H. Mendrzyk, Dr.-Ing. R. Viertel (auth.)

Show description

Read Online or Download Beiträge zur Verbesserung der Gebrauchstüchtigkeit der Lieferungstuche PDF

Similar german_13 books

Lehrbuch der Allgemeinen Pathologie und der Pathologischen Anatomie

Pathologie heißt wörtlich übersetzt die Lehre von den Leiden, Nosologie die Lehre von den Krankheiten 1. Im gewöhnlichen Sprachgebrauch wird zwischen Leiden und Krankheit nicht immer streng unterschieden, in Wirklichkeit handelt es sich aber bei der Krankheit um einen Vorgang, beim Leiden um einen Zu­ stand, der nach einer Krankheit zurückbleibt.

Untersuchungen über die experimentelle Beeinflußbarkeit von Wachstumsvorgängen bei vegetativer Fortpflanzung und Regeneration: Inaugural-Dissertation

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die Eisen- und Stahlindustrie in Europa im strukturellen und regionalen Wandel

Die kartographische Darstellung der im Umbruch befindlichen europäischen Eisen- und Stahlindustrie verdeutlicht die großen Unterschiede bei Rohstoffversorgung, Produktionsverfahren und Produktionsumfang.

Extra resources for Beiträge zur Verbesserung der Gebrauchstüchtigkeit der Lieferungstuche

Sample text

Waschbad 2. 20 221 301 41 41 I 51 7,51 Seifenlösung Seifenlösung Befund: DieWolle kam offen und sauber heraus, ohne Geruch: die Spitzen waren gut aufgelöst. ach der Sudan-Probe beträgt der Fettgehalt etwa I -2%. Versuch 2: Deutsche Wolle, gewaschen mit vorherigem Yzstündigem Einweichen in permutiertem Wasser bei 30° I pg-Wert . . Einweichen Einweichbad r. Waschbad :z. 5 Temperatur . Zusätze nach Yz Stunde . 51 Sodalösung Seifenlösung I1 Ammo- 8,6-8,7 · ? Messung schwierig, Einfluß von 37c 42-45° 46--500 2 X I Spülbad NH 3-Dämpfen I2u Befund: DieWolle kam nicht merklich besser heraus als beim Waschen ohne längeres Einweichen.

Sommer u. 0. ----------, % chromal- zahl ~51----::-:--:----:----l Wolle vorhanden, und auf diese Wirkung des verschiedenen Grades der Chromierung scheint der für die Chromfärbung günstigere Ausfall früherer Untersuchungen zurückzuführen zu sein. Jahr Gewichtsverlust durch WitterungseinflUsse Wollschädigung durch und Scheuern. ••••.. Chromfärbung - - Vorküpe mit Nachcbromierung E. Abweichung bzw. Veränderung in% marineblaue Tuche feldgraue Tuche a) ImAnlieferungszustand Borstfestigkeit Widerstandsfähigkeit gegen Scheuem: Gewichtsverlust • Festigkeitsverlust Veränderung der Stoffaberfläche Farbänderung Farbechtheit: Wasser-, Reib-, Schweiß-, Alkaliechtheit Lichtechtheit Durchschnittlich I 0 2,7 6,3 2,6 4·7 2,3 IO,O II,O !

4· Böhme-Fettchemie-Waschver fahren, schwach sauer Die Wäsche wurde mit Gardinol OTS im sauren Gebiet unter Zusatz von Essigsäure durchgeführt. Es wurde versucht, den PwWert annähemd bei 4,9-5,5 zu halten. Einweichbad Ir. Waschbad 12. Waschbad 13· Waschbad I r. Spülbad 12. Spülbad M o n t e v i d e o - \V o 11 e z8o kg PH-\\lert . 8,j Temperatur . 5 6oo 6oo ' 45o 35o ' I3o 10 kg : 5 kg 2,5 kg I kg I Kap- VV o 11 e 170 kg PH-V\'ert . Temperatur . Gardinol OTS PR-Wert . . Temperatur . y 30° ·: I ~.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 10 votes