Bedrohungen der Demokratie by PD Dr. André Brodocz, Prof. Dr. Marcus Llanque, PD Dr. Gary

By PD Dr. André Brodocz, Prof. Dr. Marcus Llanque, PD Dr. Gary S. Schaal (auth.), André Brodocz, Marcus Llanque, Gary S. Schaal (eds.)

Über die Zukunft der Demokratie entscheiden ihre Bedrohungen. Diese haben zwei Seiten: auf der einen Seite stehen Bedrohungen wie der Verlust politischer Steuerungsfähigkeit in einer globalisierten Welt oder der Verlust von Sicherheit durch transnational agierende Terroristen. Auf der anderen Seite stehen solche wie der Verlust von Legitimation durch die Verweigerung politischer Partizipation oder wie der Verlust von politischer Urteilskraft durch massenmediale Überinformation. Diese Bedrohungen sind nicht nur eine Herausforderung für die Demokratie, sie sind auch eine Herausforderung für die Demokratietheorie. Vor welchen Bedrohungen die Demokratie heute steht und wie die Demokratietheorie auf die Bedrohungen der Demokratie reagiert, zeigen die Beiträge in diesem Band. Dieser liefert darum sowohl Einblicke in den aktuellen Zustand der Demokratie als auch einen Überblick über den cutting-edge der Demokratietheorie.

Show description

Read or Download Bedrohungen der Demokratie PDF

Best german_11 books

Bedrohungen der Demokratie

Über die Zukunft der Demokratie entscheiden ihre Bedrohungen. Diese haben zwei Seiten: auf der einen Seite stehen Bedrohungen wie der Verlust politischer Steuerungsfähigkeit in einer globalisierten Welt oder der Verlust von Sicherheit durch transnational agierende Terroristen. Auf der anderen Seite stehen solche wie der Verlust von Legitimation durch die Verweigerung politischer Partizipation oder wie der Verlust von politischer Urteilskraft durch massenmediale Überinformation.

Altern zwischen Kompetenz und Defizit: Der Umgang mit eingeschränkter Handlungsfähigkeit

Der demographische Wandel und die Ausdehnung des Konzepts des Lebenslangen Lernens führen in der Erziehungswissenschaft zu einer zunehmenden Auseinandersetzung mit dem Thema Altenbildung. Ines Himmelsbach betritt mit ihrer empirischen Studie ein neues Feld, indem sie Lernen im regulate unter der Bedingung eingeschränkter Handlungsfähigkeit sowohl aus der Angebotsperspektive als auch aus der Sicht der Betroffenen untersucht.

Darmkrankheiten: Klinik, Diagnostik und Therapie

Das vorliegende Buch ist in seiner Konzeption und Umfang im deutschen Schrifttum einzigartig. In ausführlicher Weise werden alle Krankheiten des Dünn- und Dickdarms dargestellt, wobei sich der Bogen von den Grundlagen wie der Anatomie und Embryologie und der Resorption über die diagnostischen Verfahren (molekulare Diagnostik, Sonographie, Röntgen, Angiographie, Nuklearmedizin, Endoskopie) und weiter zu den klinischen Syndromen (Obstipation, and so forth.

Extra resources for Bedrohungen der Demokratie

Example text

Ein internationaler Vergleich, Wiesbaden. Offe, Claus 1992: Wider scheinradikale Gesten – Die Verfassungspolitik auf der Suche nach dem „Volkswillen“, in: Hofmann, Gunter/Perger, Werner A. ): Die Kontroverse. Weizsäckers Parteienkritik in der Diskussion, Frankfurt a. , S. 126-142. ) 2003: Demokratisierung der Demokratietheorie, Frankfurt a. /New York. Olson, Mancur 1982: The Rise and Decline of Nations. Economic Growth, Stagflation, and Social Regidities, New Haven. Pfetsch, Frank R. ): Programming for Peace, Dordrecht, S.

28 Lijphart (1999). Es handelt sich um Australien, Bahamas, Barbados, Belgien, Botsuana, Bundesrepublik Deutschland, Costa Rica, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Indien, Irland, Island, Israel, Italien, Jamaika, Japan, Kanada, Kolumbien, Luxemburg, Malta, Mauritius, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Papua-Neuguinea, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien, Trinidad und Tobago, USA und Venezuela. 29 Vgl. z. B. die Bilanzierungen bei Bertelsmann Stiftung (2006), die den Grad der Zielerreichung einer marktwirtschaftsbasierten Demokratie erfassen sollen.

Zur dunklen Seite der Demokratie gehört geschichtlich, vor allem in Siedlergesellschaften, auch ein mitunter gehöriges Maß an „ethnischer Säuberung“ (vgl. Mann 2005). Die relativ beste Staatsverfassung, so ein Befund der komparatistischen Forschung, ist demnach nicht in jeder Demokratie zu finden. Insgesamt signifikant leistungsfähiger22 als andere Staatsformen sind am ehesten diejenigen Demokratien, die neben ihrer Verfassung im oben erörterten Sinn23 fünf weitere Bedingungen erfüllen: 22 Gemessen an regimespezifischen Messlatten politischer Produktivität im Sinne von Almond/Powell (1996) und regimeunspezifischen Indikatoren politischer Effektivität im Sinne von Roller (2005).

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 28 votes