Aktuelle Rechtsfragen der Palliativversorgung by Albrecht Wienke, Kathrin Janke, Thomas Sitte, Toni

By Albrecht Wienke, Kathrin Janke, Thomas Sitte, Toni Graf-Baumann

Das Buch bietet eine aktuelle Darstellung der in der stationären und in der speziellen ambulanten palliativmedizinischen Versorgung (SAPV) der Bevölkerung in Deutschland bestehenden Rechtsfragen und deren Lösung. Das Werk bezieht Stellung zu den Bedingungen der medikamentösen Versorgung, zum Leistungsanspruch Privatversicherter, der noch nicht durchgängig besteht und auch zur Übertragung ärztlicher Tätigkeiten an Nichtärzte, die rechtlich in einer Grauzone stattfindet. Untersucht werden der Einsatz der Palliativversorgung als intermittierende Behandlung nicht nur am Lebensende, sondern frühzeitig und parallel zur kurativen Therapie und als sektorenübergreifende Versorgung für alle Versicherten. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Forderung, die Aufklärung und info über die Möglichkeiten hospiz-palliativer Versorgung bei gleichzeitigem Auf- und Ausbau der notwendigen Strukturen in den Vordergrund der derzeitigen Bemühungen zu stellen. Erst nach ausreichender Umsetzung dieser Voraussetzungen sollte eine Neuregelung zum Themenkreis ärztlich assistierter Suizid erfolgen. Die ausführlichen Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Medizinrecht (DGMR) e.V. zu aktuellen Rechtsfragen der Palliativversorgung sind im Wortlaut im Anhang abgedruckt.

Show description

Read Online or Download Aktuelle Rechtsfragen der Palliativversorgung PDF

Best health & medical law books

Einführung in das Betreuungsrecht: Ein Leitfaden für Praktiker des Betreuungsrechts, Heilberufe und Angehörige von Betreuten

Das Grundanliegen des Buches bleibt unver? ndert: das Betreuungsrecht soll verst? ndlich und umfassend dargestellt werden. Verst? ndlich meint hier nicht nur leicht fasslich, sondern vor allem, dass der Leser, auch wenn er kein Jurist ist, die gesetzlichen Regelungen nicht nur kennenlernen, sondern ihren Hintergrund verstehen okay?

Navigating Health and Safety Law: Ensuring Compliance and Minimising Risk (Thorogood Reports)

All of the key united kingdom healthiness and safeguard rules are defined with out the standard emphasis on jargon. There a lots of functional examples and checklists. utilizing the record, virtually someone with managerial accountability could be in a position to fast have fun with what to do to organize for the entire as a rule encountered dilemmas that more often than not depart you achieving for the telephone or the net.

Freedom And Responsibility in Reproductive Choice

What tasks, if any, will we have in the direction of our genetic offspring, ahead of or after beginning and maybe even sooner than construction, in basic terms through advantage of the genetic hyperlink? What claims, if any, come up from the mere genetic parental relation? may still society via its felony preparations enable 'fatherless' or 'motherless' childrens to be born, because the present legislations on medically assisted copy related to gamete donation in a few felony platforms does?

Advocacy Skills for Health and Social Care Professionals

So much pros operating in healthiness or social care are required to behave as advocates as a part of their paintings. A social employee should want to receive more money or a specific provider for a consumer; a housing reputable may have to assist a tenant whose gain has been not on time through an area authority; a voluntary physique could choose to problem an announcement of distinctive schooling wishes for a kid.

Extra resources for Aktuelle Rechtsfragen der Palliativversorgung

Sample text

Für den Bereich der stationären Altenpflege und der Einrichtungen der Eingliederungshilfe gilt es entsprechend der beiden oben genannten Bereiche die Arbeitsdichte zu entspannen, Hospizkultur zu fördern, palliativpflegerische Kompetenzen zu stärken sowie zusätzliche personelle Ressourcen in den Wohnbereiche für eine würdige Versorgung Sterbender bereit zu stellen. 28 M. Hach Schon jetzt arbeiten die Pflegenden über ihre Belastungsgrenze hinaus, eine hohe Fluktuation und eine zunehmende Zahl an Berufsaussteigern ist die Folge.

Hnliches gilt für die ambulante Pflege. Auch hier ist es ratsam ein bis zwei Palliativbeauftragte mit 160 h Zusatzqualifikation Palliative Care vorzuhalten sowie einen (großen) Teil der Mitarbeiter mit einer Basissensibilisierung Palliative Care von 40 h für ihre Arbeit am sterbenden Menschen zu befähigen. Kollegiale Fallberatungen sowie die Vernetzung mit externen Leistungserbringern wie Hospizdiensten und SAPV Teams sollten zum Selbstverständnis der Ambulanten Pflege gehören. Im Krankenhausbereich ist zu bedenken, dass es ohne einen koordinierenden Palliativbeauftragten weiterhin Zufällen überlassen bleibt, ob der betroffene Patient eine adäquate und angemessene Palliativversorgung erhält.

Durch ambulante Kinder Hospizdienste steht nicht zur Verfügung. Auch dies ist eine Besonderheit, deren Klärung noch aussteht. 3 Zusammenfassung Krankenbehandlung bildet mit Kuration und Rehabilitation neben Prävention die Präferenz des heutigen Gesundheits- und Sozialwesens in Deutschland. Das Sterben, als unabwendbarer und unausweichlicher Bestandteil menschlichen Lebens, geriet jedoch zunehmend aus der gesellschaftlichen Wahrnehmung und damit zur Tabuisierung des Sterbens. 32 M. Hach Palliative Versorgung und hospizliche Unterstützung leisten hier einen gesellschaftlich wertvollen Beitrag zur Re-Integration der Thematik Tod und Sterben in die Gesellschaft und stellen damit ein innovatives Modell für die Gesundheits- und Sozialpolitik dar.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 44 votes