1830-1930: A Century of Geometry by L. Boi, D. Flament, Jean-Michel Salanskis

By L. Boi, D. Flament, Jean-Michel Salanskis

Within the first half the nineteenth century geometry replaced significantly, and withina century it helped to revolutionize either arithmetic and physics. It additionally placed the epistemology and the philosophy of technology on a brand new footing. In this quantity a legitimate assessment of this improvement is given by way of prime mathematicians, physicists, philosophers, and historians of technological know-how. This interdisciplinary method provides this assortment a different personality. it may be utilized by scientists and scholars, however it additionally addresses a normal readership.

Show description

Read or Download 1830-1930: A Century of Geometry PDF

Similar geometry and topology books

Convex Optimization and Euclidean Distance Geometry

Convex research is the calculus of inequalities whereas Convex Optimization is its software. research is inherently the area of the mathematician whereas Optimization belongs to the engineer. In layman's phrases, the mathematical technological know-how of Optimization is the research of ways to make a sensible choice while faced with conflicting necessities.

Additional info for 1830-1930: A Century of Geometry

Sample text

Wie gut ich ihr finsteres Starren kennenlernen sollte. Krick erzählte beim Spielen noch weitere Anekdoten. »Göring wollte von Kärmän zurück nach Europa locken, damit er den Wetterdienst der Luftwaffe leitete«, sagte er. « Wir lachten alle. Es war ein Meteorologenwitz, denn ein »Profil« ist auch ein meteorologischer Fachausdruck. Während Krick erzählte, verstand ich langsam, dass die Anekdoten Ablenkmanöver waren. Die Geschichten sollten die Konzentration seiner Gegner stören - und es funktionierte.

Er grinste und strich sich die Haare zurück. »Ich habe ein System ausgearbeitet, das nach verschiedenen physikalischen Prinzipien finanzielle Fluktuationen gegen zufällige Ereignisse kalibriert. « Kricks Theorie der Börsenzyklen hatte als harmloses Gedankenspiel angefangen, wie er behauptete, aber in den folgenden Jahren hatte er mit seinem System großen Erfolg an der Börse. Der Wall Street Crash war kein Unfall, sagte er. Er war eine notwendige Information in einer größeren Geschichte. Ryman, der sich weniger für Geld interessierte als Krick, hätte ihm zugestimmt.

Ihre Formen, nur einen Moment lang wahrnehmbar, vermischten sich mit meinen Gedanken, die kamen und gingen. Es war, als würde beides von einem Wind getragen, der keinen Stillstand zuließ. Alles schwoll an und verteilte sich wieder, wiederholte sich und doch nicht - denn während jeder Gedanke und jede Schneeflocke unterschiedlich waren und ihre eigene Identität hatten, wurden sie doch alle im gleichen Medium unberechenbarer Veränderung davongetragen. Krieg - auch der veränderte alles. Die gemütliche Welt des Cambridge der Rosinenbrötchen und des guten Tons fing an zu bröckeln und sich aufzulösen.

Download PDF sample

Rated 4.24 of 5 – based on 4 votes